Bärenplatz – ein Begegnungsort

Unter dem Titel „Wir beleben den Bärenplatz“ lud die Aktion Lebendiges Buchs zu einem Spiel- und Begegnungsanlass auf dem Platz ein. Dem Aufruf folgte eine grosse Anzahl Besucherinnen und Besucher. Bei Spielen und Beisammensein entstanden Diskussionen über den Zustand des Platzes. Seit langer Zeit zeigt sich der Bärenplatz mitten im Dorf in unfertigem Zustand. Diese unbefriedigende Situation sollte mit einer Überbauung und einer Gestaltung des Platzes verbessert werden. Im Juli 2007 wurde von der Gemeinde ein Projektwettbewerb ausgeschrieben und ab dem Jahre 2008 mit einem Projekt und entsprechenden Investorenunterlagen mögliche Interessenten gesucht. Dabei musste festgestgellt werden, dass sich niemand findet liess, der Interesse zeigte, ein entsprechendes Projekt zu realisieren. Zusätzlich angrenzend an den Bärenplatzes ist eine Grossüberbauung im Entstehen, welche das Gebiet und dessen Erscheinungsbild grundsätzlich ändern wird. Damit walndeln sich auch die Anforderungen an den Bärenplatz. Aus diesen Gründen soll dieser als Begegnungsplatz für Jung und Alt in der unbebauten Form erhalten bleiben. Dieser Platz soll ein Gegenstück zur verdichteten Bauform für die Bevölkerungsschichten ein Begegnungsplatz im Dorfzentrum bilden. Die Wünsche konnten die Anwesenden direkt auf einer Plakatwand notieren. Die SP Buchs nahm die Ideen auf und verfasste eine Motion zuhanden des Einwohnerrates. Diese verlangt, dass der Bärenplatz als unbebaute Fläche als Begegnungsplatz für Jung und Alt zu gestalten sei. Der Platz sei ohne grosse Bauvolumen, jedoch unter Berücksichtigung der Lage zwischen Suhre und Strasse, zu gestalten. Vorschläge zur Begegnungsförderung sollen durch den Gemeinderart ausgearbeitet werden und in ein Gestaltungsprojekt einfliessen. Die Motion wird in der nächsten Einwohnerratssitzung behandelt werden. Die Anwesenden genossen den Nachmittag bei Spielen und gemütlichem Beisammensein. (JK)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.