Aargauer Zeitung – Bedenken der SP Fraktion zur finanziellen Lage in Buchs wurden nochmals thematisiert

In der Aargauer Zeitung vom 10.04.21 unter “Giebelgezwitscher” wurden die Bedenken der SP Fraktion zur finanziellen Situation der Gemeinde Buchs anlässlich der Einwohnerratssitzung nochmals aufgenommen. Der Gemeinderat sieht nach wie vor keinen Handlungsbedarf.

Giebelgezwitscher

Die SP-Fraktion im Buchser Einwohnerrat hat an der letzten Parlamentssitzung gemutmasst, eine Steuerfusserhöhung (heute 108 Prozent) drohe angesichts der finanziellen Situation der Gemeinde. Die Rechnung 2020, die der Gemeinderat vergangene Woche publizierte, war zwar nicht schlecht, aber doch weniger gut als budgetiert. Doch auf Anfrage sagt Gemeindeammann Urs Affolter nun: «Wir planen keine Steuererhöhung.» Das letzte Wort hat, wie immer, der Einwohnerrat beziehungsweise das Volk – und dieses hat an der Urne schon mehrfach gezeigt, dass es von Steuererhöhungen nichts hält.

Link auf Artikel in der AZ vom 10.04.21